Tipps zur Tourenvorbereitung

Tips & Berichte

Moderator: Peter

Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 6049
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Tipps zur Tourenvorbereitung

Beitragvon Peter » Mo 13. Jul 2009, 22:11

Wir waren 2007 mit den alten Z's am Nordkapp,
jedoch in einer Gruppe und Begleitfahrzeug.
Fahrstrecken auf der Landstraße 650 / 700 km
gehen schon....

Meine erste Tour 1976 war mit meiner Frau nach Paris
und dann weiter an den Atlantik mit der Honda CB350Four
(34PS). Wir hatten schon mal als außerordentliche Maßnahme
eine Nivea-Creme-Dose voll Fett zum schmieren der Kette dabei.
Damals gabs noch keine O-Ringeketten !! Als Tisch diente
eine Holzkiste vom Supermarkt und gekocht wurde auf einem
Esbit-Kocher (gibt's den noch) in einer Teflonpfanne von Muttern.

Spärter wurde die 350er durch die Z650B ersetzt, dann durch
die Z1000ST (warum bloß - na der Kardan braucht nicht
geschmiert und gespannt zuwerden....)

Was auf jeden fall zu beachten ist :

a) Wartung am Bike muß vorher frisch durchgeführt worden sein
Reifenprofil genügend
Öl & Filter gewechselt
Neuer Lufi drin
Neue Kerzen
Motor Ventilsteuerkette gespannt & Ventile eingestellt
Bremsbeläge überprüft und o.k.
Antriebskettenblatt & Ritzel o.k.
Antriebskette gespannt & geschmiert

b) Mitzunehmendes Werkzeug
Wasserpumenzange
Guten Satz Gabelschlüssel (kein Bordwerkzeug)
Ggf. Satz Inbuschlüssel
Einen guten Schraubendreher, bei dem ich am
Schaft immer ein paar Lagen Isolierband rumwickle

c) Ersatzteile
Ersatzsicherungen
Lüsterklemmen und ein paar cm
Draht für eventuelle Überbrückungen
Die Profis aus Ulm haben immer einen
Überbrückungsstecker dabei für den Fall,
daß das Zündschloß mal wieder streikt
(Schwachstelle an den alten Z's)

d) Fahrzeug
Also ich war bis jetzt immer mit Packtaschen,
Gepäckträger und Tankrucksack unterwegs.

- Im Tankrucksack die Regenklamotten etc. was
schnell greifbar sein muß wie Sonnenbrille,
Geld, Pass, Visierreinigungstücher, Ohrenstopfen etc.

- In den Packtaschen Klamotten, Handtücher, Campingausrüstung,
Teller, Campinggeschirr (Topf-Pfanne), Besteck etc.

- Auf dem Gepäckträger Zelt, Luma und / oder Isomatte(n).
Für den Komfort hab ich immer ne Reisstrohmatte dabei
die vor dem Zelt (Dackelgarage) quer gelegt wird, damit man
nicht gleich im Dreck steht. Damit kann bei den neueren
Zelten auch der Innenraum unter dem Vordach ausgelegt werden.

Fahrstrecke

Fahren solange man kann und Lust hat. Ggf. mal anhalten
und sich was angucken. Bei meinen Z's ist nach ca. 160 km
sowieso ein Tankstopp angesagt = Pause.

Die Tour kann mit der Z650 gut alleine gemacht werden,
wobei mit 2 Bikes sicher mehr Spaß aufkommt.

Alles andere wie ADAC, Ersatzschlauch, Pannenspray, MacGyver-Tape
hab ich bis jetzt noch nie gebraucht und ist in meinen
Augen nur was für die Zeitgenossen mit Vollkaskomentalität.
Denn das was man dann wirklich braucht hat man dann eh nich mit.

Notfalls halt vor Ort einen Motorradhändler aufsuchen.
Muß nicht Kawa sein. Die helfen (fast alle) bei Notfällen
immer gerne und bereitwillig.

Je weniger man dabei hat, desto interessanter wird die Tour.

Erst unvorhergesehenes macht die Reise zum Erlebins.

In diesem Sinne - auf geht's - wo fahren wir gleich nochmal hin ?!
Grüße - Peter
Bild

Zurück zu „Reiseberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast