Anlasserkohlen

Technische Info zur Elektrik

Moderator: Peter

Benutzeravatar
Franky
Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 15:17
Name: Uehlin
Vorname: Frank
Wohnort: 74199 Untergruppenbach
Kontaktdaten:

Anlasserkohlen

Beitragvon Franky » So 2. Mär 2014, 05:58

Hallo jungs

Bin am schrauben und stelle seit einer weile fest, das auch mein anlasser an meiner "Z" sich ausgesprochen
schwer tut das geraffel durchzudrehen. :o :o :o
Nun die frage , ist es ein ackt die kohlen zu wechseln wer kann mir da helfen hab das noch nie gemacht
Und weiß net wie es geht, und was noch wichtiger ist wo bekomme ich die kohlen oder hat zufällig jemand
solche Dinger? :roll:


Wäre klasse was zu hören
Gruzzzzzzz
Franky

wolfgang1361
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 18:49
Name: Hohlweck
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Re: Anlasserkohlen

Beitragvon wolfgang1361 » Mo 17. Mär 2014, 06:37

Moin Franky,

die Kohlen vom Anlasser sind recht leicht zu wechseln... Anlasser raus..bisschen fummelig wg der Schrauben am Anlasser, dann den Anlasserschild runternehmen (sind zwei lange Schrauben), Vorsicht mit der Dichtung die sehr dünn ist..
Dann von der Platine die Kohlen prüfen..Kohlen ausbauen: dazu klemmfeder hochbiegen und Kohlen rausnehmen... dann die Litze ca. mittig mit ne, scharfen Seitenschneider durchtrennen, neue Kohlen einlöten...alles wieder einbauen
fertig..Kohlen kosten ca.: 10 Euro mit versand..bei Kawa nicht einzeln lieferbar...Mal im Internet stöbern...Stichwort Anlasserhohlen /die Grösse aufschreiben also L x H x B..Länge ca 2 cm


Grusz Wolfgang

wolfgang1361
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 18:49
Name: Hohlweck
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Re: Anlasserkohlen

Beitragvon wolfgang1361 » Mo 17. Mär 2014, 06:39

Löten solletst Du können...Da gehen einige Ampere drüber...sonst fackelt Dir der Anlsser ab... Besser Du bist Elektriker oder Klempner...oder Du kannst löten...

Grusz w

wolfgang1361
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 18:49
Name: Hohlweck
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Re: Anlasserkohlen

Beitragvon wolfgang1361 » Mo 17. Mär 2014, 06:40

Ach ja Anlasserkohlen hab ich (natürlich)...


Grusz w

Benutzeravatar
Franky
Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 15:17
Name: Uehlin
Vorname: Frank
Wohnort: 74199 Untergruppenbach
Kontaktdaten:

Re: Anlasserkohlen

Beitragvon Franky » Mo 17. Mär 2014, 11:36

Mahlzeit Wolfgang

ja löten is kein ding am mitwoch kann ich das erst machen muss sowieso erst mal zerlegen und dann guggen
wir mal weil mein bike steht zur Zeit beim kawa umbach und dann komme ich auf dich zurück
vielen dank erst mal

Gruzzzzzzz Franky

wolfgang1361
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 18:49
Name: Hohlweck
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Re: Anlasserkohlen

Beitragvon wolfgang1361 » Mi 19. Mär 2014, 19:41

Poste mal die Bilder von Deiner Zerlegeaktion...

Grusz w

Benutzeravatar
Franky
Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 15:17
Name: Uehlin
Vorname: Frank
Wohnort: 74199 Untergruppenbach
Kontaktdaten:

Re: Anlasserkohlen

Beitragvon Franky » Mi 19. Mär 2014, 20:20

Nabend cluberer

bin grad erst nach haus gekommen war ein langer tag morgen hab ich frei dann guck ich mal wie ich dazu komme
dann poste ich dir die bilder :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Franky
Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 15:17
Name: Uehlin
Vorname: Frank
Wohnort: 74199 Untergruppenbach
Kontaktdaten:

Re: Anlasserkohlen

Beitragvon Franky » Do 20. Mär 2014, 21:50

Servus Wolfgang

hab mir heut erstmal den kabelbaum von meim schaetzle vorgenommen :o :o :o dabei einige kabel deren leitungswiederstand
zu hoch war ausgetauscht und andere kabel die ich net brauch wie z.b. für den ständerschalter gleich ganz
rausgezwickt :twisted: :twisted: :twisted: dabei hab ich auch gleich alle steckverbindungen nachgequetscht und mit kontacktsprey versehen :lol: :lol: :lol:
jetzt funktioniert alles wieder tadellos :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: aber ich muss nochmal dran dabei werd ich alle überflüssigen verbinder rauszwicken weil diese den leitungswiederstand exorbitant in die Höhe treiben können mit der zeit

gruzzzzz
Franky

Benutzeravatar
Franky
Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 15:17
Name: Uehlin
Vorname: Frank
Wohnort: 74199 Untergruppenbach
Kontaktdaten:

Re: Anlasserkohlen

Beitragvon Franky » So 23. Mär 2014, 19:09

So Freunde der geilsten Stühle der Welt

Mein anlasser geht wieder tadellos habe ihn ausgebaut und zerlegt was beides etwas fummelig war.
Danach hab ich alle teile gereinigt , und sauber abgeschmiert die kohlen waren net abgenutzt (gebrauchsspuren halt) .
nur
verdreckt war das ganze geraffel.
Wieder alles zusammengesteckt und eingebaut und siehe da , der anlasser tut was er soll er dreht wieder
ohne mucken durch :lol: :lol: :lol: jubel jubel

Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 6514
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Anlasserkohlen

Beitragvon Peter » Mo 24. Mär 2014, 16:33

.. super Aktion Franky !! Wo ein Wille ist fließt auch ein Strom und
Sauberkeit hat auch noch nie geschadet. Hast Du ein paar Bilderchen!?
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Franky
Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 15:17
Name: Uehlin
Vorname: Frank
Wohnort: 74199 Untergruppenbach
Kontaktdaten:

Re: Anlasserkohlen

Beitragvon Franky » Di 25. Mär 2014, 19:14

Ja hatte ich,
hab sie aus versehen gelöscht so ein scheiß :evil: :evil: :evil:
beim überspielen von camera auf den computer sind sie irgendwie abhanden gekommen
na ja .
Mein opa sagte immer weg ist wie nie gehabt

Grüzzzzzze
Franky


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast