Sicherungskasten Fuse Box - Die unendliche Geschichte

Technische Info zur Elektrik

Moderator: Peter

Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 6541
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Sicherungskasten Fuse Box - Die unendliche Geschichte

Beitragvon Peter » Sa 4. Jul 2015, 21:08

Überschrift - "Elektrik - Blackout - nichts geht mehr !"

Wer kennt den Schock nicht - Blackout - nichts geht mehr. Was ist jetzt bloß wieder los ?!?
Wenn der Kupferwurm zuschlägt gibt es deren mehrere Ursachen. Fakt ist, daß eben mal
eine Sicherung durchgebrannt ist. Dann heisst es hoffen und bangen, daß nach dem Einbau
der Ersatzsicherung diese hält und man weiter kommt.

Das ermiteln der Ursache kann langwierig sein und benötigt zum Teil auch Glück um fündig zu werden.
Für die Ursachen kann man keine allgemioen gültigen Ratschläge geben.

Einer der Gründe liegt des öfteren in der FUSE-BOX (Sicherungskasten) der alten Z's. Diese Boxen
sind in vielen unterschiedlichen Modellen verbaut und beherbergen drei Sicherungen und bieten Platz
für zwei Reservesicherugen. Die Box ist gummigelagert um den Inhalt vor Vibrationen zu schützen.

Bild

Es werden standardmäßig Sicherungen mit einem Durchmesser von 6 mm x 25 mm lang verwendet.
Im Ersatzteilhandel werden aber aber auch Sicherungen mit 32 mm Länge angeboten.

Bild

Werden diese Sicherungen eingesetzt kann es druch Vibrationen oder Unachtsamkeit beim Einbau zu schlechter
Kontaktgabe kommen. Hier der Unterschied der Sicherungen in der Fuse-Box.

Bild

Selbst wenn die Sicherung korrekt eingesetzt wurde, kann diese sich durch mangelnde Klemmung in der
Fassung verschieben, wodurch der Übergangswiderstand steigt und sich der Sicherungshalter erwärmt.
Dies führt dazu, daß die Fuse Box durchschmilzt und unbrauchbar wird.

Bild

Bild

Folgende Punkte sind beim Sicherungswechslel zu beachten :
- Möglichst vorher die Ursache der durchgebrannten Sicherung suchen und beseitigen :mrgreen: :mrgreen:
- Korrekte Sicherung einbauen (Länge 25 mm und Amperezahl beachten)
- Ggf. Kontaktfedern nachbiegen
- Kontaktfedern reinigen. (Ich verwende hierzu Contactclean)

Bild

Erstaz der Fuse-Box
Der Sicherungskasten kann ersetzt werden duch einen Sicherungshalter für Flachsicherungen
z.B. von MTA wie er u.a. von Conrad angeboten wird.

Bild

Bild

Bild

Der Halter kann vier Flachsicherungen aufnehmen und wird mit 6,3 mm Flachsteckern von hinten angeschlossen.

Bild

Bild

Einziger Nachteil er ist nicht dicht, so daß ggf. Wasser eindringen kann, was beim Einbau zu beachten ist.
Eine Anleitung zum Einbau des Sicherungshalters wird nächstens hier dokumentiert.
Grüße - Peter
Bild

Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast