Spritsorte

Alles was sonst noch interessiert

Moderator: Peter

Benutzeravatar
Adi
Gründer
Beiträge: 896
Registriert: Di 12. Aug 2008, 18:01
Name: Adi
Vorname: Simon
Wohnort: Warstein
Kontaktdaten:

Spritsorte

Beitragvon Adi » Do 7. Apr 2016, 11:30

Was empfiehlt der erfahrene Z-Pilot an Treibmitteln?
E10?
V-Power Racing?

n Schluck Altöl zusetzten? (Scherz)
bis denne Adi
15. WARSTEINER KAWASAKI-Z Teffen am 08.-10.06.2018
unter besonderer Würdigung der Z1R
...wo wir sind, ist der grüne Bereich!

Benutzeravatar
Der Harzer
Mitglied
Beiträge: 653
Registriert: Di 12. Aug 2008, 12:45
Wohnort: 38723 Münchehof
Kontaktdaten:

Re: Spritsorte

Beitragvon Der Harzer » So 10. Apr 2016, 09:21

Moin Adi,

Albert Stehle hat mir letztes Jahr am Gardasee den Kopf gewaschen.
"Du haust soviel Kohle für irgendwelchen Schnick Schnack raus und sparst am Sprit
ein paar Cent?"
Für seine Schätzchen nur den besten Sprit! (V-Power, Altimate......)
Das habe ich mir zu Herzen genommen und seitdem nur noch "edle Tropfen" in den Tank
meiner alten Dame.
Und ich bilde mir ein, sie zieht sogar etwas besser als vorher.

Gruzzzzzzz Jürgen
_____________________________________________________
Gruss Der Harzer
Z900A4

Benutzeravatar
Adi
Gründer
Beiträge: 896
Registriert: Di 12. Aug 2008, 18:01
Name: Adi
Vorname: Simon
Wohnort: Warstein
Kontaktdaten:

Re: Spritsorte

Beitragvon Adi » So 10. Apr 2016, 10:50

moinsen,
Die Erfahrung hab ich auch gemacht (mit Albert und mit dem Sprit).
Die Mühle braucht damit auch etwas weniger, sodass sich der Mehrpreis relativiert.
Hinzu kommt, dass sich nichts mehr in den Gasanlagen absetzt. Meine 1000 er stand von Mitte Oktober bis Karsamstag rum und sprang an als hätte ich sie n Tag vorher abgestellt. Die 200er war im Juli das letzte Mal gelaufen, 2x treten und töfftöfftöfff...
bis denne Adi
15. WARSTEINER KAWASAKI-Z Teffen am 08.-10.06.2018
unter besonderer Würdigung der Z1R
...wo wir sind, ist der grüne Bereich!

Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 5838
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Spritsorte

Beitragvon Peter » So 22. Okt 2017, 19:04

Die Nachricht wurde von einem Gast gesendet, der folgende Kontaktdaten
angegeben hat:
Name: Jasper, H.J.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hallo Ihr da vom Z-Club Deutschland,
ich habe eine Z1 A erworben, die damals nach Kanada ausgeliefert wurde. Sie
ist lange nicht gelaufen und ich möchte sehen, ob ich sie zum Laufen
bekomme. Daher meine Frage: Welcher Kraftstoff ist der richtige? Handelt es
sich um verbleiten oder unverbleiten Kraftstoff? Wie gesagt, es handelt
sich hier um ein kanadisches Model.
Über eine Antwort von Euch, würde ich mich ganz doll freuen.
Viele Grüße
Achim


Im Prinzip sind alle Z-Motoren schon für bleifrei ausgelegt. Zu empfehlen ist Super-Plus,
läuft aber auch mit "normalem" Super. Bevor Du sie laufen läßt, schlage ich Dir vor,
frisches Benzin zu tanken und Liqui Moly Speed zuzugeben.

Dann wie folgt vorgehen :
- Batterie laden
- Kerzen ausbauen und mit Drahtbürste sauber machen
- Kerzen mit Bremsenreiniger säubern und mit Druckluft ausblasen
- Kerzen wieder einbauen
- Benzinhahn öffnen (ggf. auf PRI) stellen und etwas warten
- Choke voll öffnen
- Zündung aus und Kickstarter ca. 5 mal durchtreten um Benzin anzusaugen und Öl im Zylinder zu verteilen
- Zündung ein und entweder Anlasser betätigen oder mit Kickstarter antreten
- Wenn Sie anläuft Drehzahl mit Choke auf ca. 1.500 - 2.000 / min einstellen
- Leichte Gasstöße um sie am laufen zu halten
- Sofort einen Auspuffkrümmer nach dem anderen mit der Hand kontrollieren (wenn sie vorher kalt war) - Achtung : Verbrennungsgefahr !!
- Kontrolle der Krümmer mehrfach wiederholen um zu sehen, ob alle 4 Zylinder laufen.
- Wenn einer oder mehrere Zylinder nicht warm werden - Urasche suchen und beheben ...
Grüße - Peter
Bild

FrankS
Gastautor
Beiträge: 98
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 13:11
Name: Stoy
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Re: Spritsorte

Beitragvon FrankS » So 22. Okt 2017, 19:41

Sofort einen Auspuffkrümmer nach dem anderen mit der Hand kontrollieren (wenn sie vorher kalt war) - Achtung : Verbrennungsgefahr !!

Welch archaische Vorgehensweise,schmerzfrei geht es damit:

temperaturmesser.jpg


Gruß
Frank

Benutzeravatar
Adi
Gründer
Beiträge: 896
Registriert: Di 12. Aug 2008, 18:01
Name: Adi
Vorname: Simon
Wohnort: Warstein
Kontaktdaten:

Re: Spritsorte

Beitragvon Adi » Mo 23. Okt 2017, 10:39

oops ,
wollte die "Werbung" schon grade löschen, passt aber zum Text vorher - OK ;) Schwein gehabt, sehen wir es als Tipp.

Ergänzend zu den Tipps von Peter:
tu Dir einen Gefallen und nimm gleich 4 neue Kerzen (ist frustsparend)

Manchmal hat man tatsächlich eine kleine Rostkante am Kolbenring.Insbesondere wenn das gute Stück länger ohne Kerzen in Scheunen gestanden hat und Außenluft inkl. Kalt-Warmwechsel mit Kondensierung etc. an die Kolben konnte. Dann kann ein Sprühstoß WD40/Caramba o.ä. in die Brennräume und anschließendes langsames Drehen mit dem Kickstarter nicht schaden.

Wenn dabei der Sprithahn schon offen ist saugt sie auch schon vom Säftchen.

viel Erfolg
bis denne Adi
15. WARSTEINER KAWASAKI-Z Teffen am 08.-10.06.2018
unter besonderer Würdigung der Z1R
...wo wir sind, ist der grüne Bereich!


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast