Z 650 Gabel

Informationen zu Fahrwerk & Räder

Moderator: Peter

Benutzeravatar
Chrischnix
Gastautor
Beiträge: 80
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:58
Name: Grams
Vorname: Christian
Kontaktdaten:

Z 650 Gabel

Beitragvon Chrischnix » Sa 12. Okt 2019, 17:26

Hallo auch,

da habe ich noch groß rumgetönt: ich zerlege mal eben die Gabel meiner Z 650
um die Tauchrohre Klaus zuzuschicken zum polieren und dann das:
Es ist mir bis jetzt nicht gelungen den Dämpfer so zu fixieren das ich die Inbusschraube
herausbekomme !
Dafür gibt es ja ein Kawasaki Spezialwerkzeug( lt Werkstatthandbuch) Hat das einer von euch und könnte mal ein Foto posten ?
Ich wäre unendlich dankbar für jeden Tip, der es mir ermöglicht dieser Schraube das Leben auszuhauchen :?
Beste Grüße:
Christian

Peter-S
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 08:41
Name: Seisser
Vorname: Peter
Wohnort: Hüttisheim bei Ulm
Kontaktdaten:

Re: Z 650 Gabel

Beitragvon Peter-S » Sa 12. Okt 2019, 20:27

Hallo Christian,
versuch es mal die Schraube mit dem Heißluftföhn gut warm machen und dann mit einem Schlagschrauber die Schraube versuchen zu lösen, klappt nicht immer,
Foto von dem Spzeziallwerkzeug habe ich leider keins, bei den Z1 einsen und Z1000 gibt es 3 verschieden Gegenhalter, was bei der 650 gebraucht weiß ich leider nicht.
Gruß peter

Benutzeravatar
Chrischnix
Gastautor
Beiträge: 80
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:58
Name: Grams
Vorname: Christian
Kontaktdaten:

Re: Z 650 Gabel

Beitragvon Chrischnix » Sa 12. Okt 2019, 20:58

Hallo Peter,

danke für den Tip !
Kann ich erst am Montag probieren, dann sag ich Bescheid :D

Schöne Grüße:
Christian

FrankS
Gastautor
Beiträge: 202
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 13:11
Name: Stoy
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Re: Z 650 Gabel

Beitragvon FrankS » Sa 12. Okt 2019, 21:26

Du meinst die von unten her eingeschraubten?

Ich weiß zwar nicht genau wie die Gabel aufgebaut ist aber im Prinzip gibt es eine einfache Methode.

Beide Standrohre in die Gabelbrücke schieben und Schrauben anziehen, Standrohre sind somit gegen verdrehen gesichert.
Hast du nur rudimentäre Hilfsmittel, lege jetzt das Ganze auf einen Tisch/Platte,
lege ein stabiles Holz quer über die 2 Standrohre und fixiere selbiges mit einer Schraubzwinge.
Die Tauchrohre hängen frei über das Tischende.
Jetzt kannst du von unten die Inbusschrauben aufdrehen.
Bei manchen Gabeln mußt du noch von der Innenseite der Tauchrohre gegenhalten.
Dazu genügt eine Ratsche, 2-3 Verlängerungen, meisten eine 17er oder 19er Nuß in der die passende Schraube mit 2 gekonterten Muttern gesteckt wird und schon hast du den passenden 17er oder 19er Inbuß zum Gegenhalten im Tauchrohr.

Hruß
Frank

Benutzeravatar
Chrischnix
Gastautor
Beiträge: 80
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:58
Name: Grams
Vorname: Christian
Kontaktdaten:

Re: Z 650 Gabel

Beitragvon Chrischnix » Di 15. Okt 2019, 19:03

Moin auch,
nein, habe die Schraube noch nicht los :evil:
ja, ich arbeite daran ;)
Das Spezial Werkzeug hat die Teile Nummer 57001-142
Front Fork Tool.JPG
Front Fork Tool.JPG (15.03 KiB) 253 mal betrachtet


Leicht genervte Grüße:
Christian ;)

Benutzeravatar
Chrischnix
Gastautor
Beiträge: 80
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:58
Name: Grams
Vorname: Christian
Kontaktdaten:

Re: Z 650 Gabel

Beitragvon Chrischnix » Mi 16. Okt 2019, 18:56

Moin auch,

jetzt hab ich es , das Spezialtool "Besenstiel" konisch angeschliffen ( Werkstatthandbuch )
ein kleiner Holzkeil und ein Spanngurt in Verbindung mit einem Heißluftföhn brachte die Lösung !
Dabei habe ich festgestellt das der Dämpfer etwas anders hergestellt worden ist als im Handbuch angegeben.
Abbildung im Buch ist aus dem Parts Catalouge Z 650 B , den Dämpfer hatte man bei der C anscheinend vereinfacht :roll:
Jetzt noch die Dichtringe rausfummeln und gut ist.
Danke für eure Hinweise !
Grüße:
Christian

Benutzeravatar
Chrischnix
Gastautor
Beiträge: 80
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:58
Name: Grams
Vorname: Christian
Kontaktdaten:

Re: Z 650 Gabel

Beitragvon Chrischnix » Mo 21. Okt 2019, 22:43

Moin auch,

ja, wenn mann die Gabelsimmeringe von 1979 raus bekommt,
dann freut man sich, der Zweite bedarf der gleichen Behandlung :D
Alles gut soweit !
Die Tauchrohre sind auf dem Weg zu Klaus ;)
Was mich freuen würde, wenn ihr mal die technischen Zeichnungen der Dämpfer posten könntet.
Meine Z soll ne "C" sein ! Von einer B habe ich eine Zeichnung und das passt gar nicht !
Wenn ihr mir da helfen könntet ?
Danke und Gruß:
Christian

Benutzeravatar
Chrischnix
Gastautor
Beiträge: 80
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:58
Name: Grams
Vorname: Christian
Kontaktdaten:

Re: Z 650 Gabel

Beitragvon Chrischnix » Di 5. Nov 2019, 20:49

Moin auch,

ich benötige mal eure Hilfe !
Ich war so froh, das ich die Gabel zerlegen konnte und habe völlig vergessen das zu
dokumentieren !
Jetzt hier fein säuberlich auf einer Feingerippten von Hanes, die Einzelteile.
Das sind nicht viel Einzelteile, im Gegensatz zu den Mikrofiche die ich habe.
Dateianhänge
Dämpfer.jpg

Benutzeravatar
Chrischnix
Gastautor
Beiträge: 80
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:58
Name: Grams
Vorname: Christian
Kontaktdaten:

Re: Z 650 Gabel

Beitragvon Chrischnix » Di 5. Nov 2019, 20:51

Zusammengebaut würde das denn mal so ausehen, wie auf dem folgenden Bild.
Z 650 C, Kanadisches Modell!
Ist Jemanden von euch so etwas schon untergekommen ?
Dateianhänge
Dämpfer2.jpg


Zurück zu „Fahrwerk Räder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast