Z Motoren Drehzahlmesserantrieb leckt

Info zu Motor & Getriebe

Moderator: Peter

Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 6190
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Z Motoren Drehzahlmesserantrieb leckt

Beitragvon Peter » Mo 29. Aug 2016, 20:30

Wer kennt nicht das ewige Problem des leckenden Drehzahlmesserwellenantriebs am Zylinderkopf.
Laufend ist die gerändelte Gewindehülse locker. Zudem tritt trotz gutem anziehens immer öl aus.
Der Hautpgrund für dieses Problem ist zum einen der Wellendichtring (Simmerring) Pos. 8 & 9 und
Einlaufspuren an der Ritzelwelle Pos. 5 auf der der Dichtring läuft. Also bringt ein Austausch der Dichtringe
keine Hilfe solange die Welle Laufrillen aufweist. Es gehören daher die Dichtringe und die Welle
mit Ritzel komplett ausgetauscht um wieder ein richtige Abdichtung zu erhalten.

Bei meiner Z1000ST hat diese Aktion jedenfalls geholfen.

Bild

Welle mit Ritzel Pos. 5

Bild
Grüße - Peter
Bild

DE010163
Gastautor
Beiträge: 84
Registriert: Sa 18. Jun 2016, 11:14
Name: Isselhard
Vorname: Gerald
Kontaktdaten:

Re: Z Motoren Drehzahlmesserantrieb leckt

Beitragvon DE010163 » Di 30. Aug 2016, 11:48

Interessanter Tipp !
Meine Verschraubung muss auch regelmäßig kontrolliert und nachgezogen werden.
Gibts die OEM Teile noch oder kann die Welle bzw. können die Einlaufrillen nachbearbeitet werden.
Let there be Rock '78

Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 6190
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Welle mit Ritzel für Drehzahlmesserantrieb

Beitragvon Peter » Mi 31. Aug 2016, 12:35

Es gibt Firmen, die Teile neu hartverchromen und dann wieder überschleifen.
Ob die aber so kleine Wellen machen kann ich leider nicht sagen. Ich hatte
die Welle mit Ritzel noch Orginal vom Kawa Händler bekommen. Ist aber
schon ein paar Jahre her.
Grüße - Peter
Bild


Zurück zu „Motor & Getriebe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast