Vergaser einstellen Z1 Baujahr 1975

Bikes mit Berichten & Vorstellungen von restaurierten Z's

Moderator: Peter

Peter01
Gastautor
Beiträge: 9
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 15:28
Name: LEWALD
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Vergaser einstellen Z1 Baujahr 1975

Beitragvon Peter01 » Sa 13. Mai 2017, 02:34

Hallo und Guten Abend,

vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen : Ich habe den Vergaser komplett überholt und die Schieber synchronisiert. Dann ereilt mich mit den Luftschrauben nachfolgend geschildertes Problem: Lt. Werksangaben sollen diese ca. 1 bis 1 1/4 Umdrehungen heraus geschraubt werden. Das ist bei meiner Kawa viel zu viel, die Kerzen sind dann nach kurzer Probefahrt weiß. Ein richtiges Kerzenbild ergibt sich schon, wenn die Schrauben ca. 1/2 bis 3/4 herausgedreht sind.
Habt Ihr schon einmal eine ähnliche Situation gehabt? Bzw. woran könnte es liegen? Schwimmerstand ist mit einer Lehre exakt unter Ausschluss seines Eigengewichtes mit gekipptem Vergaser auf 24mm eingestellt. Luftfilter etc. Zieht keine Nebenluft.
Für jeden Tipp dankbar. Beste Grüße Peter

w10765
Gastautor
Beiträge: 35
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 23:22
Name: Pöhlmann
Vorname: Markus
Kontaktdaten:

Re: Vergaser einstellen Z1 Baujahr 1975

Beitragvon w10765 » Sa 13. Mai 2017, 08:04

Nadeldüsen auf der falschen Position.

Gruß Markus

Peter01
Gastautor
Beiträge: 9
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 15:28
Name: LEWALD
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Re: Vergaser einstellen Z1 Baujahr 1975

Beitragvon Peter01 » Sa 13. Mai 2017, 08:39

Danke! Die müssen auf welcher Raste sein?

Gruß Peter

w10765
Gastautor
Beiträge: 35
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 23:22
Name: Pöhlmann
Vorname: Markus
Kontaktdaten:

Re: Vergaser einstellen Z1 Baujahr 1975

Beitragvon w10765 » So 14. Mai 2017, 09:55

Servus Peter,

Bei den 73er und 74er UND ebenfalls bei den ganz frühen 75er Modellen liegt die Grundeinstellung der Nadelposition auf der 3. Kerbe von oben.

ABER 1975 wurde seitens Kawa wieder eine Modifizierung der Vergaser durchgeführt, soll heißen, das der Gasschieberaustritt von 2,5 auf 1,5 verändert wurde, im gleichen Zuge wurde die Größe und die Position der Düsennadel geändert. Bei den neueren Vergasern, GLAUBE ich mal, das die Nadel auf der
4. Kerbe von oben sitzt, Voraussetzung ist natürlich, ob Du schon das neuere Modell verbaut hast.
Ansonsten würde ich mal die Hauptdüse vergrössern, da kannst Du dann mit relativ wenig Aufwand auch "Fetter" fahren.....

Gruß Markus

Peter01
Gastautor
Beiträge: 9
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 15:28
Name: LEWALD
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Re: Vergaser einstellen Z1 Baujahr 1975

Beitragvon Peter01 » So 14. Mai 2017, 21:54

Hallo Markus,

zunächst einmal herzlichen Dank für die umfängliche Beantwortung meiner Frage! Ich habe schon die neue Vergaser Ausführung mit 1,5 mm und werde mich den Vergasern Ende des Sommers widmen. Ich hatte die Vergaser ja gerade erst ausgebaut und überholt, das dauert dann ja immer - zumindest bei mir - immer ein wenig länger, da die Vergaser komplett ausgebaut und im Anschluss wieder kalibriert werden müssen. Dummerweise hatte ich jetzt bei der Überholung den Sitz der Nadeln nicht überprüft, da die Schrauben dermaßen fest gezogenen sind, dass ich Befürchtungen hegte, die Köpfe zu ruinieren.

Beste Grüße Peter

Peter01
Gastautor
Beiträge: 9
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 15:28
Name: LEWALD
Vorname: Peter
Kontaktdaten:

Re: Vergaser einstellen Z1 Baujahr 1975

Beitragvon Peter01 » Di 23. Mai 2017, 22:36

Hallo und Guten Abend aus Wilhelmshaven,

jetzt muss ich es aber doch einmal genau wissen: in der Literatur lese ich ausschließlich , dass sich die Nadel in der Mitte, also in der dritten Kerbe befinden soll. Aus welcher Quelle kann ich Gegenteiliges entnehmen? Ich kann meine Luftschrauben nur max zwischen 1/2 und 3/4 öffnen. Nehme ich den Wert lt. Werksangaben von 1 1/4 für meinen Vergaser von 1975, dann sind die Kerzen weiß, also zu mageres Gemisch. Der Leerlauf zieht dann auch nach oben ab, dreht also zu hoch. Daran ändert doch auch die veränderte Position der Düsen Nadel nichts, oder?

Beste Grüße
Peter

w10765
Gastautor
Beiträge: 35
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 23:22
Name: Pöhlmann
Vorname: Markus
Kontaktdaten:

Re: Vergaser einstellen Z1 Baujahr 1975

Beitragvon w10765 » Mi 24. Mai 2017, 06:58

Servus Peter,

Factory Service Bulletins.

http://www.classiccycles.org/1852/1894.html

Im Zuge der ständigen Änderungen seitens der KHI gehe ich mal davon aus, das bei Dir die Düsennadel schon vom Durchmesser geändert ist.
Wenn da mal jemand diese getauscht hat, aber dementsprechend nicht die Nadelsitze verändert hat, kannst Du da probieren wie Du willst,
dann wird das nix. Ich selbst habe natürlich auch schon mehrere Selbstversuche an meinen Vergasern hinter mir. Wirklich weiter gekommen
bin ich aber mit meinem Halbwissen nie !!! Die Vergaser bestehen ja aus über 300 Teilen, welche immer wieder angepasst wurden.
Da braucht es einfach richtig fundiertes "Wissen" und genügend Kleingeld um die zum laufen zu bringen.

Es gibt noch zwei Adressen wo man sich hinwenden kann.
Natürlich Firma Topham und ein Bekannter von mir, wo ich Dir die Adresse vermitteln kann.

Topham selbst hat aber leider nicht mehr alle Teile am Lager, bei meinen Vergaser waren z.B. diverse Ansaugrohre aufgerissen, das hat man mit
dem blosen Auge nicht mal gesehen...... mein Bekannter konnte die Dinger dann in Dänemark auftreiben......

Glück auf,

Gruß Markus


Zurück zu „Bikes & Auf- & Umbauten Z's“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Peter und 1 Gast