KZ1000J2 wieder schön machen

Bikes mit Berichten & Vorstellungen von restaurierten Z's

Moderator: Peter

Benutzeravatar
erichZ650
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: Do 6. Dez 2012, 21:37
Name: Müller
Vorname: Erich
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon erichZ650 » So 12. Nov 2017, 22:50

... hab' ich auch gemacht.
Ein Besuch in Andys Werkstatt lohnt sich. Gibt jede Menge Sachen zu guggn ...
Grüne Grüße Erich

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » Mo 13. Nov 2017, 20:08

Hallo zusammen,
@Erich, Danke für die Info. Habe schon Kontakt aufgenommen.

So anbei ein paar Bilder vom momentanen Zustand.
Ich habe alles abgebaut und was ging katalogisiert und zur Erinnerung alle Schritte photographiert. Wer weiß wann ich das wieder Zusammenschraube. Dann kann ich mich bestimmt an einige Dinge nicht mehr erinnern.
Rahmen ist nackt und die Teile sind erst mal weg sortiert. Ich fange morgen mit reinigen und Motorenzerlegung an. Dann nach und nach jedes einzelne Teil in die Hand und fertig machen.

Den Schalthebel musste ich Runterflexen. Ist nun aber ab. das Kettenkit sah verdächtig gut aus. Mir ist wieder eingefallen das ich das kurz vorm abstellen ausgewechselt habe. Hatte bei 200km/h das vordere Ritzel verloren. Leider hat der Rahmen dabei gelitten, das habe ich aber erst heute gesehen. Das muss geschweist werden. Davon mach ich morgen ein Bild

Bild

Runtergeflexter Schalthebel
Bild

Zuviele Schrauben an den Lenkerbrücken sind über, drei tun es auch.....

Bild

der Nackte
Bild

Motor ist bereit zum zerlegen:
Bild

Wie gesagt, Morgen mach ich mich an den Motor .
Donnerstag geht der Rahmen zum Strahlen und Pulverbeschichten. Tank kommt dann nächste Woche weg, muss erst mit nem Lackierer sprechen. Ich liebäugle damit den Tank selber zu beschichten. Kommt Zeit kommt Rat.

Kleine Anekdote noch nebenbei.
Ich war bei Kawa Bonk in Kamen, um zu Fragen ob er noch irgendwelche originalen Ersatzteile rumfliegen hat. Und wie wir uns so wirklich nett unterhalten, sehe ich im Schauraum eine rote MKII stehen, stand jedenfalls drauf. War fürchterlich umgebaut und zur Krönung war ein 750er Motor von Honda verbaut worden :shock:
Bonk erzählte mir das er den Bock im Kundenauftrag verkaufen soll. Mahl erlich, wer kauft den sowas?? Aus meiner Sicht heraus hat der Bock Null Euronen Wert.
Grausam, schlimmes Schicksal für son Moped.

bis dann
Detlev

Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 5969
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Peter » Di 14. Nov 2017, 20:54

Tja immer die kleinen Anekdoten sind das Salz in der Suppe.
Ne MK mit Honda Motor geht ja garnicht. Vielleicht könnte man
da einen Z1R Motor einpflanzen ...
Grüße - Peter
Bild

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » Fr 17. Nov 2017, 11:43

Morgen,
so, am Vergaser ist es nun weitergegangen. Die Schrauben der Befestigungsplatten konnten immernoch nicht gelöst werden. Was soll's dann bleiben die halt dran.
Ein paar Bilder:

Zusatand "war einmal":
Bild

Nach dem Ultraschallbad
Bild
Geöffnet:
Bild

bisschen sauberer:
Bild

da muss was neu:
Bild

bis dann
Detlev

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » Sa 18. Nov 2017, 18:39

So, Heute habe ich nun mit dem Motor angefangen und muss sagen das ich ernsthaft entsetzt bin.
Als ich seinerzeit die Maschine habe abstellen müssen, kann ich mich daran erinnern das ich ein Tickern vom ersten Zylinder gehört hatte.
Heute habe ich herausbekommen warum.
Ich habe erst das Ventilspiel gemessen und habe beim drehen der Kurbelwelle gesehen, daß die Nockenwelle Auslaß sich während der Drehung um 5mm nach rechts bewegte und sobald das Auslaßventil 3 geschlossen wurde wieder in die Ausgangsstellung zurück bewegte. Das lag daran dass:

1) Die Nockenwellenlagerdeckel 1 und 2 vom Auslaß vertauscht waren.
Bild

2) dadurch hatte die Nockenwelle keine Führung und konnte sich seitwärts bewegen:
Bild

3) die hinteren Schrauben des Lagerdeckels 2 (war ja auf Position 1) waren nicht richtig angezogen und die linke Schraube ist eine ganz andere und passte gar nicht (war komplett lose nur reingesteckt)
Bild
Bild

4) Alle Schrauben waren unterschiedlich angezogen. Entweder volle Granate angepowerd oder total locker. Am Deckel 1 (war auf Position 2) sind alle Schrauben Dull gedreht.
Am Lagerdeckel 3 waren die Schrauben so angebombt das eine im Block gerissen ist.
Bild
Bild

5) Der Lagerdeckel 4 ist gebrochen und wahrscheinlich auch schon beim Einbauen kaputt gewesen
Bild

6) Prinzipiell sehen die Kolben und auch die Zylinderläufe aber klasse aus.
Bild
Bild

Die Gewinde muss ich mit Helicoil bearbeiten und neu machen. Aber den Deckel 4 muss ich austauschen.

Hat jemand einen Lagerdeckel 4 über?

Außerdem habe ich heute schon mal ein paar Kleinteile gestrahlt. sehen wieder gut aus, die Fotos kommen noch.

bis denne
Detlev

FrankS
Gastautor
Beiträge: 104
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 13:11
Name: Stoy
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon FrankS » So 19. Nov 2017, 09:29

Mit Lagerdeckel ersetzen wird es nicht getan sein.
Da sollte wenn ich mich richtig erinnere ausgespindelt werden, damit es passt.

Gruß
Frank

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » So 19. Nov 2017, 10:26

Morgen,
da muss ich erst mal Fragen was "Ausspindeln " bedeutet und was ausgespindelt werden muss.
Den Zylinder lass ich überholen und es kommen auch andere Kolben rein. Steuerkette usw wird auch neu gemacht.

Grüße
Detlev

FrankS
Gastautor
Beiträge: 104
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 13:11
Name: Stoy
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon FrankS » So 19. Nov 2017, 13:02

Lagerböcke und Kopf gehören immer zusammen und werden gemeinsam passgenau "ausgespindelt" (bohren/fräsen auf einer Linie) für einen genauen Sitz/Lauf der Nockenwelle.
Deshalb sollte man, wenn andere Böcke verwendet werdet neu ausspindeln.

Zylinder solltest du bohren und honen lassen + neue Kolben und Ringe.

Beste Erfahrungen haben Peter und ich, mehr als einmal, mit der Fa. Scheuerlein in Ansbach gemacht.
Für Forenmitglieder gibt es zusätzlich einen Nachlaß.
Wir haben die Sachen immer hingeschickt und nach der vereinbarten Zeit, zum vereibarten Preis, gut bearbeitet Retour erhalten.
Vorab sollte man mit Herrn Scheuerlein pers. telefonieren, sein Fachwissen gerade was Kawasaki betrifft ist beeindruckend.
Dabei kannst du dir gleich ordentliche Gewinde für die Böcke setzen lassen und was sonst noch notwendig ist.
Ist nich teuer, dafür aber gut.

Gruß
Frank

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » So 19. Nov 2017, 14:34

OK, Danke für die Info

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » Di 21. Nov 2017, 19:46

Hallo zusammen,
mir ist klar das ich auf Grund des nun entdeckten Schadens am Kopf, umfangreich den Motor instand setzen muss.
Für den Fuß finde ich aber untenstehende Annonce.

http://www.classic-motorrad.de/classifieds/ersatzteile/kawasaki-z1000-r-od-j-zylinder-mit-wiseco-kolben_i19876

Kann mir bitte einmal jemand den Gefallen tun und in diese Annonce schauen um mir zu sagen ob der soweit ok ist (rein optisch und Gefühlsmäßig natürlich)

Grüße in die Runde
Detlev

FrankS
Gastautor
Beiträge: 104
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 13:11
Name: Stoy
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon FrankS » Di 21. Nov 2017, 21:19

Bei Wiseco scheiden sich des öfteren die Geister.

Einen Satz 1170er Zylinderbank mit Kolben,etc., habe ich auch noch liegen,
war nur zu Testzwecken verbaut, Laufleistung knapp 30 KM.
Bei Bedarf schicke eine PN.
Wurde von Scheuerlein gemacht.

P1090367.JPG


P1090093.JPG

FrankS
Gastautor
Beiträge: 104
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 13:11
Name: Stoy
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon FrankS » Mi 22. Nov 2017, 08:02

Hier die versprochen Bilder vom Zylinderkopf nach der Bearbeitung.

P1080820.JPG

P1090045.JPG


Gruß

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » Mi 22. Nov 2017, 19:45

Hi Frank,
aus irgendeinem Grund kann ich keine PN schicken. Die bleiben im Postausgang liegen.

Grüße
Detlev

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » So 26. Nov 2017, 18:36

Hi zusammen,
heute habe ich die Bremssättel zerlegt. Die saßen komplett fest.
Mit Druckluft und erhitzen habe ich die Kolben dann endlich raus bekommen.

Bild

Frage:
Hat jemand eine Idee wie ich den festgebackenen Ranz aus den Bremskolbengehäusen bekomme?

Ich mag da nicht gern dran rumkratzen.

Des Weiteren noch schnell eine hilfreiche Info, für alle die genauso wenig Erfahrungen mit dem Schrauben haben wie ich.
Wenn Ihr die Kolben mit Druckluft (10bar waren es bei mir) rausdrückt, macht es Sinn die Fingen nicht dazwischen zu haben.
Das erspart einem gewaltige Schmerzen, blau unterlaufende und gesplissene Nägel. Glaubt mir ich spreche aus Erfahrung.

Untenstehendes Bild von meinem Sieb des Kraftstoffhahns.
Frage:
Hat irgend jemand eine Idee wo ich so was bekomm
e?

Bild

Grüße
Detlev

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » Sa 2. Dez 2017, 15:41

Mahlzeit,

Heute ging es ein bisschen weiter. Leider wirklich nur etwas.

Den Kopf und Fuß habe ich zum Überholen nach Kawa Lenden in Oberursel gebracht.

Heute wollte ich mal schauen ob mein Babe die Kawa J/R Krankheit hat. Und tatsächlich ist leider der erste Pleul um 3 mm verschoben.
Das bedeutet das muss neu, denke ich.

Bild

Also wollte ich die Kurbelwelle ausbauen. Leider komme ich aber nicht weiter, weil ich das Polrad nicht gelöst bekomme.
Muss mir so ein Spezialwerkzeug besorgen (57001-254) oder eine Alternative (Mercedes Benz N000961018043 - M18x1,5x55). Des Weiteren benötige ich den Polradhalter 57001-308 oder eine Alternative.

Dann habe ich vor lauter Frust versucht die Verschmutzungen aus den Bremszylindern zu bekommen.
Bild

Bild

Bild

Ich habe es mit Schrubben mit einem Schwamm versucht, hab's tagelang in Cola oder Bremsflüßigkeit, WD40 eingelegt, aber nichts löst den Mist.
Ich habe heute mindestens zwei Stunden versucht das irgendwie zu lösen, aber ging nicht. Habe nicht den kleinsten Erfolg erzielt. Ungern mochte ich da mit Kratzigen rumschaben.


Ernsthafte Frage:
Hat jemand eine Idee wie ich das rausbekomme, ohne die Wänder der Zylinder zu beschädigen?

Grüße in die Runde
Detlev

Benutzeravatar
Franky
Mitglied
Beiträge: 452
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 15:17
Name: Uehlin
Vorname: Frank
Wohnort: 74199 Untergruppenbach
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Franky » So 3. Dez 2017, 12:21

Guten Morgen

Die mühle ist also zerlegt !!
Zum Thema polrad abziehen probiere mal die Steckachsen die haben glaub ich das gleiche gewinde bzw die gleiche Steigung musst nur ne möglichkeit finden
Das polrad fest zu halten glaube das funktioniert diesen Tipp hab ich schon pracktiziert funktioniert einwandfrei :mrgreen: :mrgreen:
Allerdings wars ne z 1000 keine J
Probiers mal villeicht passts ja den tipp hab ich von Frank S.



Gruzzzzzzz Franky

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » So 3. Dez 2017, 14:23

Hi,
funzt. Danke für den Tip.
Jetzt benötige ich nur noch eine Alternative um das Polrad zu halten.

Grüße
Detlev

Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 5969
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Peter » So 3. Dez 2017, 16:53

Zu der Bremse :

Ich denke daß die Alukorrosion am Boden nix ausmacht. Hauptsächlich sollte halt die Kolbenbohrung
keine Riefen & Kratzer bekommen. Ich lasse die Gehäuse immer Kugelperlen strahlen und
pulverbeschichten. Hast Du meine Bastelanleitungen für Bremsen schon gesehen ?

Bremsflüssigkeit löst sich in Wasser am besten auf. Ggf. mit Bremsenreiniger säubern.

Wenn alles trocken ist, kannst Du die Dichtringnut evtl. mit einem Dremel und Messing-
oder Kunststoffbürste vorsichtig reinigen. (Hab grad keine gute Messingbürste gefunden...)

02-17-Kunststoff & Messing.jpg


Die Kolben dürfen an der Stelle wo der Dichtring läuft keine Beschädigungen wir Rostlunker,
Dellen oder Risse im Chrome aufweisen. Am besten besorgst Du Dir Reparatursätze mit neuen
Kolben....
Grüße - Peter
Bild

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » So 3. Dez 2017, 18:24

Hallo Perter,
den link schaue ich jetzt nach, Danke für den Tip.

Aber...
Ich google mir jetzt seit Wochen die Finger blau nach allem Möglichen, aber ich habe noch nie Reparatursätze mit neuem Kolben gesehen. Hast Du einen Link dafür?

Grüße
Detlev

P.S. Allerdings habe ich auch noch nie nach einem Repsatz mit Kolben gesucht sehe ich gerade

Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 5969
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Peter » So 3. Dez 2017, 19:40

Die Teile für die Z1000A Sättel beziehe ich immer bei Frank Bach

Ruf ihn einmal an, ob er die für die Z1000J auch liefern kann. Der Rep-Satz besteht
aud Gummidichtungen. Die Kolben gibt es saparat zu kaufen.
Grüße - Peter
Bild

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » So 3. Dez 2017, 20:16

Die Dichtsätze mit den Gummidichtungen habe ich bereits.
Ich hab mir nach deinem Post eben noch mal die Kolben angeschaut.
Ich denke die müssen neu. Gerade oben an der Nut ist alles ranzig.
Ich ruf den Morgen mal an.

Macht es Sinn auf Stahlflexleitungen zu wechseln?

Grüße
Detlev

Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 5969
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Peter » So 3. Dez 2017, 20:56

Stahlflex macht sinn. Die bringen einen besseren Druckpunkt.

Motacc bietet Schläuche in jeglicher Bauweise & Länge an. Wichitg
dabei ist, daß sich die Anschlußfittings in jede Position drehen lassen ?
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
zettosaurus
Gastautor
Beiträge: 31
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:14
Name: Völker
Vorname: Dirk
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon zettosaurus » Di 12. Dez 2017, 19:08

hallo lexx,
man bin ich froh, daß du kein gelernter schrauber bist.
was würde das erst werden, wenn du wüßtest was du tust? ;)
nein im ernst, weiter so!
Putzen ist verschwendete Lebenszeit.

Alexander
Gastautor
Beiträge: 2
Registriert: So 17. Dez 2017, 13:18
Name: W.
Vorname: Alexander
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Alexander » Di 26. Dez 2017, 20:27

Hallo Lexx.

Bin beim stöbern im Forum auf deine Babe und die Bilder gestoßen und denke das ich dir den einen oder anderen Tip geben kann da ich diese Arbeiten erst kürzlich durchgeführt habe.

An dieser Stelle noch einen Danke schön an Peter für die Bereitstellung des Werkstatthandbuches der Z1000J ,das kannst du sicherlich auch auf dein Modell umsetzen.

Wenn die Bilder noch aktuell sind , dann bleibt dir leider nichts anderes übrig als die Schrauben der Haltewinkel zu lösen um die Vergaserbatterie auseinanderzuziehen,sonst kommst du ja nicht an die seitlichen Abdeckungen der Luftmembranen heran,ebensowenig an die Kaltstarteinrichtung die über die lange Stange miteinander verbunden sind
und durch zwei kleine Feder gespannte Kügelchen arretiert werden.
Den Düsenstock und die Leerlaufdüse,die befindet sich unter dem kleinen Alustopfen hinter der Hauptdüse,sollten zur Reinigung auch demontiert werden.
Die Gemischregulierschrauben sind auf dem Bild auch nicht zu sehen.
In der Flucht von Haupt.-und Leerlaufdüse ist noch ein zylindrischer versenkter Alustopfen,der fällt schon mal bei Montagebewegungen heraus und ist als Ersatzteil schwierig zu bekommen.
Wenn an den beiden Menbranen der ausgesonderten Schieber nichts dran ist ,reinigen und weiter verwenden.
Die Schwimmerkammerablaßschrauben sollten auch gangbar sein um den Schwimmerstand im eingebauten Zustand überpüfen zu können.

Hab meine Vergaser mit handelsüblichen Haushaltsreiniger-Bref Power gegen Fett und Eingebranntes bzw. gegen Kalk und Schmutz , Holzschaber,kleinem Borstenpinsel und einer
Zahnbürste bestens sauber bekommen-so kannst du auch die Bremszangen von den Verkrustungen befreien.
Die Bremskolben erst mal reinigen und schauen ob die Chromfläche kein Rostfraß aufweisen,wenn keine Rostlöcher dann wieder einbauen.Solltest du den Reiniger nehmen,mußt du anschließend die Teile erst in warmen Prilwasser und dann mit reichlich Wasser abspülen da die genannten Reiniger das blanke Alu sonst etwas ausblühen lassen.

Im XS650 Shop.de findest du diverse Ersatzteile für Vergaser Mikuni BS34.
Bei Gs-classic.de/technik/Vergaser/Mikuni BS-Serie findest du eine Funktions.-und Einstellbeschreibung deiner Vergaser.
Kfm-motorraeder.de hat die Bremskolben und weitere Original verfügbaren Ersatzteile,aber teuer.
Ersatzteile sind relativ einfach im Netz zu finden wenn du "kawasaki und entsprechenden Ersatzteilnummer" in die Suchmaske eingibst und dann auf Bilder klickst.

Bei Motorarbeiten ist auf Sauberkeit zu achten.Lagerschalen und Späne vertragen sich halt nicht so gut.
Mach die Lagerschalen der Nockenwellen werkzeuglos,einfach seitlich Richtung Führungskerbe mit dem Daumen rausdrücken.Solange die graue Färbung der Laufschicht vorhanden ist kann man sie weiterverwenden.
Hat der Motor vorm Abstellen viel Oel verbraucht? wenn im verträglichem Rahmen -meine verbraucht derzeit knappe 0,5 ltr. pro 1000 km-dann würd ich die Kolben weiter verwenden.
Als Dateianhang eine gereinigte zerlegte Bremsanlage die deiner sicherlich ähnlich ist.


Gruß Alexander
Dateianhänge
IMG_20170409_201016 (2).jpg
IMG_20170408_195044 (2).jpg

Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 5969
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Peter » So 7. Jan 2018, 20:24

Hallo Lexx,

ein gutes neues Jahr 2018. Wie geht es mit deiner Restauration ?
Hat sich was getan - brauchts Du Teile ?
Grüße - Peter
Bild


Zurück zu „Bikes & Auf- & Umbauten Z's“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast