KZ1000J2 wieder schön machen

Bikes mit Berichten & Vorstellungen von restaurierten Z's

Moderator: Peter

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » So 5. Nov 2017, 00:07

Hallo zusammen,
so, als der Neue hier will ich in diesem Thema den Neuaufbau meiner Z100J2 beschreiben, wenn das OK ist.
Wie ich ja bereits bei meiner Vorstellung erzählt habe, ist mein Babe nach weit über 20 Jahren des Verschwunden sein und Stehens, wieder bei mir.

Ich bin für jeden ernstgemeinten TIP/Ratschlag dankbar, da ich kein Schrauber bin. Ich fange einfach mal an. Als erstes habe ich mir Heute bei Thomas in Lünen ein WHB besorgt.

@Thomas falls du das liest: Netter Kontakt und Danke für dein Hilfeangebot, ich komme sicherlich darauf zurück.

Die erste Bestandsaufnahme fiel nicht so schlecht aus, allerdings sieht sie optisch mal nicht so prickelnd aus.

Bilder (Babe im Ist-Zustand):
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Da ich von NULL Anfange, muss erst mal eine neue Werkstatt her. Im Keller hab ich zwar eine, aber da geht das nicht. Also Platz schaffen in der Garage und meiner demnächst Mitfahrerin erklären, daß die Garage ab jetzt keine mehr ist.

Bild
Bild
Bild

So, nach ein paar Stunden Arbeit heute, sieht es doch schon fast OK aus.

Bild

Als nächstes kommen Werkbank, fehlendes Werkzeug (das meiste ist vorhanden) und Ablageflächen. Eine Hebevorrichtung habe ich eben bestellt.
Ich Denke wenn ich das vernünftig machen will, muss ich Babe fast komplett zerlegen. Die Vergaser sind wohl nicht entleert worden und sind komplett zu und verklebt (womit löst Ihr solche Verschmutzungen?). Die Bremsen sitzen fest. Außerdem habe ich mich daran erinnert, dass mir auf meiner letzten Norwegen Tour (Damals als ich noch Jung war) der Schalthebel plötzlich durchrutschte und ich nicht mehr Schalten konnte. Da war die Verzahnung der Schaltwelle rund und eine nette Bekanntschaft, aus der Kro am Abend, im nächsten Ort hat mir am nächsten Tag den Schalthebel angeschweißt. Ich weiss noch das er es gut gemeint hat. Also benötige ich wohl sicherlich eine Welle und den Hebel neu. Mal sehen was noch so neu muss.
Wenn ich Babe dann sowieso zerlegt habe, dann kann ich auch den Block neu Lackieren und Polieren.
Also noch mal, gern bin ich offen für Tips, Anregungen und Bemerkungen.

bis dann
der Lexx

P.S. Das ich in der nächste Saison damit fahren kann, habe ich mir schon abgeschminkt.

Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 5886
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Peter » So 5. Nov 2017, 11:54

Hallo Lexx,

Da gibt es viel zu tun. Am besten gefällt mir, wie Du das Umfeld erst mal vorbereitest. Damit ist schon mal eine Gute Basis
für die Arbeiten geschaffen. Den Entschluß die Z1000J neu aufzubauen kann ich nur begrüßen, wird sich aber sicher längere
Zeit hinziehen. Welches Endstaduim hast Du Dir vorgenommen. Persönlich gefällt mir meine Z1000J blau recht gut,
obwohl sie nicht perfekt restauriert ist.

Bild

Was dich dabei erwartet, kann im Detail bei der Restauration der Schwarzen Witwe nachgelesen werden. Ich denke, daß Dir
u.a. FrankS mit sinnvollen Tipps dazu helfen kann.
Grüße - Peter
Bild

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » So 5. Nov 2017, 17:27

Hi Peter,
tolles Moped, auch das Blau sieht klasse aus.Da werde ich schon etwas neidisch.
Die Originalfarbe von Babe kenne ich gar nicht.

Ich bin aber ein Schwarz mit Chrom Typ. Der Fertigzustand muss wie folgt sein:
Keine oder gaaaanz kleine optische Mängel, Lack Schwarz und alles was glänzen kann muss auch glänzen.
Technisch einwandfrei und Fahrbereit. Es muss nicht alles original sein.
Ich möchte Babe wieder gern wie früher fahren. Ein echtes Alltagsbike eben, aber schön halt.

Tips benötige ich zum Anfang erst mal zum Säubern der Teile, Vergaser, Bremsen usw. Das sitzt zu oder fest, wie mach ich das an besten gängig und sauber wenn ich das alles zerlegt habe?

Heute habe ich alle Papiere, ABE's und Schlüßel wiedergefunden. Zwar tief in uralten Unterlagen, aber alles noch da. Ich sehe dass das Moped seit 21 Jahren steht. Heute habe ich noch mal genau geschaut und mich entschloßen, dass ich das Getriebe, wenn es geht mal nicht zerlegen möchte. Da stellt sich natürlich sofort die Frage, was ist mit dem Uraltöl dadrin?
Muss ich das doch alles reinigen, oder hilft ein normaler Austausch?

Der Schalthebel ist auf der Schaltwelle angeschweißt. Ich werde das mal mit einer Flex bearbeiten und versuchen zu lösen, ansonsten kann ich nicht ans vordere Kettenrad um das Kettenkit auszuwechseln . Wenn das funzt, schaue ich mal ob man den Schalthebel anders fest bekommt, als anschweißen. Ansonsten muss ich den Motor doch komplett zerlegen.

Egal wie, ich freu mich schon darauf und irgendwann kommt die Belohnung.

bis dann
Detlev

Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 5886
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Peter » So 5. Nov 2017, 17:48

FrankS ist wieder in sein Winterquartier entfleucht. Ich weis nicht ob er noch hier mitliest.

Zur Vergaserinstandsetzung hat ein im XJR Forum eine schöne Dokumentation
verfasst. Es ist für Dich sicher sehr hilfreich darin zu stöbern ....
Grüße - Peter
Bild

FrankS
Gastautor
Beiträge: 104
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 13:11
Name: Stoy
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon FrankS » So 5. Nov 2017, 19:01

Sieht doch noch passabel aus die Z1000J.
Es gibt schlimmeres,

P1060439.JPG


nur Mut mit Fleiß wird alles gut.

P1090150.JPG


Gruß
Frank

Benutzeravatar
Peter
Vorstand
Beiträge: 5886
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 22:14
Name: Krauss
Vorname: Peter
Wohnort: 71711 Murr / Murr
Kontaktdaten:

KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Peter » So 5. Nov 2017, 20:54

Gerade gefunden, die Restauration einer Z1000J In Frankreich.
Grüße - Peter
Bild

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » So 5. Nov 2017, 20:59

Puh.... mit Französisch geht bei mir nix.
Aber der andere Link war klasse

Grüße
Detlev

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » So 5. Nov 2017, 22:00

Hi,
kann mir jemand sagen ob der Motor Dichtsatz was taugt?
http://www.ebay.de/itm/Dichtsatz-Motordichtsatz-Dichtung-gasket-Vesrah-Vg-439-Kawasaki-Kz-1000/192305542514?epid=1787057333&hash=item2cc64db572:g:t5AAAOSwv~NZuSYl

Wo holt Ihr Dichtsätze für Vergaser, Motor Bremsen usw.?

Grüße
Detlev

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » Mo 6. Nov 2017, 19:07

@FrankS:

Ist das echt die selbe Maschine?

Großer Sport

Grüße
Detlev

FrankS
Gastautor
Beiträge: 104
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 13:11
Name: Stoy
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon FrankS » Mo 6. Nov 2017, 20:13

Aber ja.

Siehe den Link, da kannst du ab Seite 7 die Restauration Schritt für Schritt sehen,
fängt mit den Bildern der goldenen Felgen an (vorher (seite 1- 7 Mitte) ist eine andere Maschine).
http://www.youngtimerbikes.de/forum/vie ... =83&t=1297

Gruß
Frank

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » Mo 6. Nov 2017, 20:16

Hi FramkS,
da schaue ich gerade mal. Hab ja sonst nix zu tun :D

ich hab n bisschen oben weiter einen Link gepostet.
Ich bin auf der Suche nach Dichtsätzen und Vergaser Reparatur Sätzen usw.

Ist das was?

Grüße
Detlev

FrankS
Gastautor
Beiträge: 104
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 13:11
Name: Stoy
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon FrankS » Di 7. Nov 2017, 06:10

Lagerspuren, evtl. nicht komplett steht im Text.

Wäre nichts für mich.
Suche nach einem Händler der um die 100% positive Bewertungen hat und vor allem achte darauf,
daß es immer der große komplette Dichtsatz ist.
Es gibt auch günstigere, da fehlen in der Regel dann viele Dichtungen für eine Komplettrevision.
Gilt auch für die Vergasersätze, immer großen Satz mit allem drum und dran kaufen.
Simmeringe mußt du in der Regel separat bestellen.

Gruß
Frank

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » Di 7. Nov 2017, 19:10

Hi,
Danke für die Information. Hatte bei dem Satz auch kein gute Gefühl. Hab mir jetzt diesen ausgeguckt:
https://www.ebay.de/itm/151396435749

Aber einen vernünftigen Reparatursatz für die Vergaser finde ich nicht.
Hast du, oder jemand anderes da einen Tip?

Grüße
Detlev

FrankS
Gastautor
Beiträge: 104
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 13:11
Name: Stoy
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon FrankS » Di 7. Nov 2017, 19:40

Gib es mal so bei Ebay ein, muß man doch nicht extra in Polen bestellen:

Motor Dichtsatz Kawasaki Z 1000 J

Sind 6 Sätze im Angebot.

Vergaser/ Link:

http://www.ebay.de/itm/JMP-Vergaser-Rep ... Sw0hlZI3X2

Sollte passen, vorher einfach Anbieter kontaktieren ob es passt.

Gruß
Frank

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » Di 7. Nov 2017, 20:20

Hi,
der Satz passt eher nicht denke ich. meine ist KZT00J. Außerdem habe ich die US Version und da ist irgendwas an der Hauptdüse anders.

Was sagst du zu diesem Motorsatz?
http://www.ebay.de/itm/Athena-Dichtung- ... 1539794692

Grüße
Detlev

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » Mi 8. Nov 2017, 18:34

So,
Da ich bei NULL anfange, werde ich soweit es geht alles Dokumentieren und zum Schluß auch die Kosten für das gesamte Projekt zusammenrechnen.

Als nächstes Werkstatt einrichten.
Zuerst eine Werkbank.
??mhh....Was bnötige ich??

n Plan:

Bild

bisschen Holz:

Bild


Hammer:

Bild

Säge:

Bild

Gladis:

Bild

Meine Hände:

Bild

Fertig:

Bild

und nur um das klarzustellen:

Bild

Als nächstes richte ich die Werkstatt ein. Einige Werkzeuge wie Kompressor, Drehmomentschlüssel, Kompressionsdrucktester usw. sind heute schon gekommen. Normales Werkzeug muss ich nur aus dem Keller hoch räumen, etwas mehr Licht noch und dann geht es am Wochenende los.

Grüße
Detlev

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » Fr 10. Nov 2017, 22:28

So, hab jetzt angefangen alles zu zerflücken.
Die Vergaser sind raus und sehen so aus:

Bild
Bild
Bild

Geht doch eigentlich.
Benzinhahn und Kraftstoffstandfühler sind auch raus und sehen nicht so prickelnd aus. Das muss neu denke ich

Bild
Das muss neu:
Bild

Den Tank muss ich wohl von innen machen lassen. Durchgerostet ist der nicht aber total versifft und irgendein Ranz dadrin.

Bild

Den Motor hab ich auch schon gelöst (der kommt morgen raus), Räder sind runter, alles was so über ist (Rastenanlagen Bremszylinder, Bremssattel usw) ist auch runter, aber es gibt Probleme und ich benötige ein paar Tips.
1) Ich bekomme die Schrauben für die untere und obere Befestigungsplatte an Vergaser nicht gelöst. Hab es mit Nifestol 70 eingesprüht, aber nichts geht
Frage: Wie bekomme ich die los?
2) Ich bekomme die vorn die Achse nicht gelöst, oder genauer die 27er Muttern. Hab ich auch eingesprüht, geht aber net
Frage: Hat jemand eine Idee wie ich die los bekomme?

Jetzt wären ein paar Tips hilfreich.

bis denn

w10765
Gastautor
Beiträge: 42
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 23:22
Name: Pöhlmann
Vorname: Markus
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon w10765 » Sa 11. Nov 2017, 19:30

wenn gar nix mehr hilft geht nur noch mit warm machen.....

Gruß Markus

FrankS
Gastautor
Beiträge: 104
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 13:11
Name: Stoy
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon FrankS » Sa 11. Nov 2017, 19:58

Zu 1)

Wichtig ist der passende Bit für die Ratsche und eine Fixierung der Vergaserbatterie,
um beim aufdrehen entsprechenden Druck auszuüben.

Oder:

index.jpg
index.jpg (11.8 KiB) 363 mal betrachtet


Am Schraubenkopf ansetzen, wenn du danach neue Schrauben verwendest:

spannzange.jpg


Mutter auf Schraubenkopf durch Gewindeloch anschweißen.

Zu 2)

Groß ist des Meisters Kraft,
wenn er mit dem Hebel schafft.

z.B.:
uni-verl-ngerung255f8741aa72bd.jpg
uni-verl-ngerung255f8741aa72bd.jpg (41.06 KiB) 363 mal betrachtet


Gruß
Frank

FrankS
Gastautor
Beiträge: 104
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 13:11
Name: Stoy
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon FrankS » Sa 11. Nov 2017, 20:12

Benzinhahn:

In der Regel reicht reinigen + Überholsatz.

Benzinfüllstandsanzeiger:

Läßt sich zerlegen:

Quetschung am Schwimmerarm zurückpressen oder wegfeilen, Blechkasten entfernen (Laschen aufbiegen) und dann alles vorsichtig reinigen.
Zusammenbauen,Schwimmerarm montieren,Scheibe + Schweißpunkt auf selbigen - fertig.

Gruß
Frank

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » Sa 11. Nov 2017, 23:31

Hi Frank,
den Schlagschrauber habe ich Heute Nachmittag bestellt. Davon erhoffe ich mir was, aber die Idee mit der Mutter ist richtig klasse. Spätestens dann sollte es klappen.
Ich hab den Bock schon fast zerlegt. Morgen hebe ich den Motor raus (ist schon gelöst) und den Kabelbaum runter und dann ist die Karre fast Nackt. Dann geht's ans Zerlegen der Teile. Der linke vordere Bremszylinder hängt fest. Deswegen überhole ich alle Zylinder.
Ich wollte ja eigentlich nur machen was wirklich getan werden muss. Aber jetzt hab ich bis auf ganz wenige Teile eh alles runtergebaut und hab mich deswegen entschloßen wirklich alles auszutauschen was muss und alles neu zu überarbeiten und zu lackieren. Morgen hab ich den Rahmen vollständig Nackt und kann ihn zu Strahlen geben.
Mit der Vorderen Achse hab ich auch immer noch Probleme. Hab das Rad zwar raus, aber ich bekomme die Muttern auch mit zwei langen Rohren nicht los. Da muss mir noch was einfallen, da ich den Tachogeber ja auch nicht losbekommen.

Hast Du einen guten Schrauber der den Tank entrosten und Beschichten kann?

Ansonsten schon mal vielen Dank für deine Hilfe.

Grüße
Detlev

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » Sa 11. Nov 2017, 23:36

Hi Markus,
warm machen werde ich auch morgen mal versuchen.

ich hab hier so eine 2000W Heißluftpistole hier rumliegen. Mach ich das damit? Und wenn ja, wie heiß macht man das ohne das man was kaputt macht?

Danke für den Tip.

Grüße
Detlev

FrankS
Gastautor
Beiträge: 104
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 13:11
Name: Stoy
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon FrankS » So 12. Nov 2017, 06:37

Einmal alles überarbeiten ist der einzige Weg späterem Ärger vorzubeugen.
Du bist auf dem richtigen Weg.

Radachse:

Eine Mutter der Radachse in den Schraubstock einspannen, so daß die Achse senkrecht steht und das Rad waagerecht.
Ratsche mit Nuß auf obere Mutter setzen und Rohrverlängerung auf Ratsche schieben - öffnen.
Wenn das nicht geht, bist du zu schwach. ;)

Vergaser:
Laß das mal mit dem Fön.

2-3 Hammerschläge auf jeden Kreuzschlitzschraubenkopf um diesen zu stauchen
und anschließen den Schraubendreher ,während des Aufdrehversuches ebenfalls mit Hammerschlägen versehen,
führt in den meißten Fällen auch zum lösen der Schrauben.
Wichtig ist der perfekt sitzende Schraubendreher, Fixierung der Vergaserbatterie und ausreichend Druck nach unten auf den Schraubendreher.

Gruß
Frank

Benutzeravatar
erichZ650
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: Do 6. Dez 2012, 21:37
Name: Müller
Vorname: Erich
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon erichZ650 » So 12. Nov 2017, 18:29

Hallo Lexx,

Tank entrosten und beschichten habe ich schon zweimal bei Andy Weiß machen lassen:

viewtopic.php?f=76&t=128&p=254&hilit=beule+im+tank#p254
http://www.beule-im-tank.de/

Er bringt im Tank eine Zink-Phosphatierung auf. Kostet zwar Geld, dafür hast Du aber in Zukunft Deine Ruhe ...
Grüne Grüße Erich

Lexx
Gastautor
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Nov 2017, 22:25
Name: Kupke
Vorname: Detlev
Kontaktdaten:

Re: KZ1000J2 wieder schön machen

Beitragvon Lexx » So 12. Nov 2017, 19:10

Hi,
danke für den Tip.
Werde ich morgen Kontaktieren.
Da ich des Öfteren da unten vorbeifahre könnte ich den selber bringen und abholen.

Grüße
Detlev


Zurück zu „Bikes & Auf- & Umbauten Z's“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste